Allgemeine Infos zum Saisonstart

Der BSKV-SAS hat den Saisonstart aus verschiedenen Gründen verschoben.

Die Situation ist folgende:

Es gibt Kegelbahnanlagen, die aus baulichen Gründen keinem Hygienekonzept Stand halten,

weil z.B. keine ausreichende Belüftungsmöglichkeiten vorhanden sind. Belüftung Kegelbahnen

Dann gibt es Vereine oder Mitglieder, denen

das Risiko einer Infektion mit Corona bei einem Spielbetrieb zu hoch ist.

Weiterhin gibt es Behörden und Vereinsfunktionäre, die keine Verantwortung für positive

Bewertungen von vorgelegten Hygienekonzepten bescheinigen. Ebenso erhält man auch

keine Verbesserungsvorschläge für die vorgelegten Hygienekonzepte, da sie sich auf diese

Weise ja wiederum festlegen würden.

Dazu kommen noch die aktuellen steigenden Infektionszahlen, die durch Rückkehrer von

Auslandsurlauben und einfach von unvorsichtigen und undisziplinierten Bürgern verursacht werden.

Fazit:

Die Corona-Pandemie hat unser Leben wesentlich beeinflusst, und das auf unbestimmte Zeit.

Dies sollte anhand dieser Gegebenheiten allein bei uns hier im Kegelsport jetzt endlich auch der Letzte

begriffen haben.

Am Spielbetrieb können und wollen nicht alle Vereine und Keglerinnen und Kegler teilnehmen.

Mit diesen Voraussetzung kann definitiv kein regulärer, geregelter Spielbetrieb angeboten werden.

Man hat im BSKV SAS mehrere Szenarien angesprochen und durchdiskutiert, aber leider oft keine

zufriedenstellende Antworten gefunden. Aus diesem Grund müssen noch einige Fragen geklärt werden.

Diese Fragen brauchen aber Zeit um beantwortet zu werden.

 

So hat also der BSKV SAS entschieden den Saisonstart erst einmal zu verschieben um sich etwas Zeit zu

verschaffen, die benötigten Informationen einzuholen. Diese Abfrage dauert bis 13. September. Daraufhin

werden die Spielpläne nachgebessert oder neu erstellt. Am 27. September entscheidet der BSKV SAS dann,

ob die Saison in der KW 41 (05.-11.10.20) begonnen wird. Zeitplan BSKV

 

Sollte ein Saisonstart nicht in Frage kommen, gäbe es eine erneute Abfrage (Plan B). In solch instabilen

Zeiten mit so vielen Veränderungen, gerade in Bezug auf die Pandemie (z.B. weiter steigende Infektionen),

ändern sich auch oft die Sichtweisen der Bürger, in unserem Fall der Kegler.

Diese Abfrage für Plan B würde am 11.10.20 enden, es würden wiederum die Spielpläne angepasst oder neu erstellt.

Am 25. Oktober würde dann der BSKV SAS die Situation neu bewerten und erneut über den Saisonstart entscheiden.

 

Ist auch zu diesem Zeitpunkt kein Saisonstart möglich, so wird man sich dann nochmal zusammensetzen und über

weitere Möglichkeiten diskutieren. Eine weitere Abfrage würde bis 06. Dezember gehen und es würde am 20.12.20

darüber entschieden werden. Wie allerdings die Saison dann aussehen wird, ist noch völlig offen. Eine komplette Saison

bis Ende Juni wäre zwar theoretisch durchführbar, aber von den Keglern auch gewollt? Vorschläge dann nur eine halbe

Runde zu spielen oder die Punkterunde in Turnierbasis auszutragen stehen dazu im Raum. Dann wäre der Saisonbeginn

in der KW 01, vom 04.-10. Januar 2021.

 

GUT HOLZ

 

Oliver Durin

Bezirkssportwart MFR